URL-Encoder/Decoder

Mit unserem kostenlosen Werkzeug codieren oder decodieren Sie Zeichenfolgen im Handumdrehen.

Was ist URL-Encodierung?

Bei der URL-Codierung (auch URL-Encodierung genannt) werden Zeichen in ein Format umgewandelt, das per Internet gesendet werden kann. Im Internet können URLs nur als so genannte ASCII-Zeichen gesendet werden. URLs erhalten häufig Zeichen, die nicht im ASCII-Zeichensatz enthalten sind – daher müssen solche URL zunächst in ein gültiges ASCII-Format umgewandelt werden. Bei der URL-Codierung werden ungültige oder unsichere Zeichen durch ein „%“ mit zwei folgenden Hexadezimalzahlen ersetzt.

Dazu brauchen wir URL-Codierung?

  • Es kommt immer wieder vor, dass wir Zeichen in eine URL aufnehmen müssen, die eigentlich nicht in eine URL gehören; Zeichen wie " < > # % | ^ [ ] ' oder Leerzeichen. Ein Beispiel: Das Leerzeichen darf in URLs (wie auch in E-Mail-Adressen) nicht verwendet werden. Daher müssen wir uns etwas einfallen lassen, wenn wir Leerzeichen in eine URL aufnehmen müssen – zum Beispiel zum Übergeben eines Suchbegriffs, der Leerzeichen enthält.
  • URLs müssen auch codiert werden, wenn reservierte Zeichen wie ! # $ % & ' ( ) * + , / : ; = ? @ [ ] für andere als ihre reservierten Zwecke genutzt werden sollen. Ein Beispiel: ? ist zum Markieren des Beginns von Abfrageparametern reserviert. Daher kommt es zu Fehlern, wenn wir ? in einer URL für andere Zwecke verwenden müssen, zum Beispiel als Teil eines Suchbegriffs.